Loading...
FAQ 2017-06-07T10:21:26+00:00

FAQ: 360-Grad-Projekte mit omnia360

FAQ – Virtueller Rundgang

Der Preis für einen Virtuellen Rundgang hängt vom jeweiligen Projektumfang und Ihren individuellen Wünschen ab. Zur Orientierung: Eine Fläche von 100 m² können wir bereits ab ca. EUR 550 visualisieren. Der Endpreis resultiert dann aus der Gesamtfläche und den gewünschten Features. Hinzu kommt die Hosting-Gebühr, die im 1. Jahr durch die Auftragspauschale abgedeckt wird. Für weitere Details zu den Preisen können Sie uns gerne kontaktieren.

Um die 3D-Scans durchzuführen, werden wir mit dem erforderlichen Equipment zum vereinbarten Termin in Ihre Räumlichkeiten kommen. Dabei sollten Ihre Räumlichkeiten möglichst frei von Personenverkehr sein und schon einmal “kameratauglich” vorbereitet werden. Dann können wir direkt loslegen und Ihre Räume von verschiedenen Standpunkten aufnehmen, um so Ihr vollständiges 3D-Modell zu kreieren.

Nachdem wir Ihre Räumlichkeiten gescannt haben, verarbeiten wir den Virtuellen Rundgang in unserem Cloud-System und ergänzen ihn um die gewünschten Features. Die Dauer der Post-Produktion hängt natürlich ebenfalls vom Produktumfang ab. Bei geringer Post-Produktion können Sie jedoch damit rechnen, das fertige Endprodukt innerhalb von etwa 7 Tagen nach Durchführung der 3D-Scans zu erhalten.

Nach Fertigstellung übermitteln wir Ihnen einen Weblink und einen Code (iFrame), mit dem sie den Virtuellen Rundgang einfach auf Ihrer Webseite oder in Social Media einbinden können. 

Nein, der Virtuelle Rundgang wird in einer Cloud gehostet, sodass er online jederzeit und von überall erreichbar. Der Rundgang selbst wird nicht als Datei zur Verfügung gestellt, auf Wunsch können wir Ihnen jedoch eine Video-Datei des Rundgangs erstellen.

Die Hauptvoraussetzungen ist eine funktionsfähige Internetverbindung und ein Webbrowser, der WebGL unterstützt, das können Sie unter get.webgl.org testen.

So aktivieren Sie WebGL bei Google Chrome:

  •         Einstellungen öffnen (chrome://settings)
  •         Suchen Sie nach Hardware acceleration und aktiviere es
  •         Optional: Gehen Sie auf chrome://flags und aktiviere „WebGL Draft Extensions“ und „WebGL 2.0 Prototype“.

So aktivieren Sie WebGL im Safari Browser: 

  •         Öffnen Sie in der Top Menu Bar Safari > Preferences > Security
  •         Aktivieren Sie unter „Web Content“ den Punkt „Allow WebGL“
  •         Aktualisieren Sie die Seite mit dem Virtuellen Rundgang

So aktivieren Sie WebGL bei Firefox:

  •         Öffnen Sie die URL about:config
  •         Suchen Sie nach webgl.disabled und aktivieren Sie es

    Updaten Sie Ihren Browser immer auf die aktuellste Version. Die Virtuellen Rundgänge eignen sich für

  • Firefox 4 oder höher
  • Chrome 9 oder höher
  • Internet Explorer 11 oder höher mit Windows 8 oder höher
  • Opera 12 oder höher
  • Safari 5.1 oder höher, mit OSX 10.8 Mountain Lion oder höher

Windows (PC): Windows Vista oder höher mit GPU. Alle üblichen Computer die nicht älter als 3 Jahre alt sind sollten dazu fähig sein

Mac (OSX): 10.8 Mountain Lion oder höher mit Updates und GPU. Alle üblichen Computer die nicht älter als 3 Jahre alt sind sollten dazu fähig sein

iOS: iOS 9.0 oder höher. Hardware: iPhone 5 oder höher, iPad Air series, iPad Mini Retina 2 oder höher, oder iPad 4.

Android: Endgeräte mit Android 5.0 Lollipop oder höher mit Chrome und WebGL.

Für ein besonders immersives Erlebnis können wir Ihren Virtuellen Rundgang auch in Virtual Reality konvertieren. Zum Abrufen benötigen Sie ein Google Cardboard oder eine Samsung Galaxy Gear VR und müssen die Matterport VR App auf Ihr Smartphone laden. Mit dieser App können Sie den Virtuellen Rundgang in VR starten und anschließend einfach mit Ihrer VR-Brille genießen!

Ja, unsere Virtuellen Rundgänge sind deutschlandweit buchbar! Zwar ist Hamburg unser Heimathafen, wir visualisieren aber natürlich auch Orte fernab der Elbe. Für Aufträge außerhalb unserer Kernregion in Norddeutschland fällt eine Anfahrtspauschale an, die sich abhängig aus der Entfernung und Auftragsdauer ergibt. Gerne besprechen wir die Details dafür direkt mit Ihnen!

FAQ – 360-Grad-Videos

Da sich der 360-Grad-Kameramarkt derzeit im Umbruch befindet, sind wir aktuell noch in der Testing-Phase, um Ihnen 360-Grad-Videos unter den bestmöglichen Voraussetzungen zu bieten. Deshalb bitten wir noch um etwas Geduld, aber im Sommer sollte es endlich soweit sein!