Schulung2019-09-19T09:59:23+01:00

Probiere unsere interaktive 360°-Anwendung aus:

Herzlich Willkommen zur VR-Schulung!

Anleitung: VR-Schulungs-Anwendung

Achtung: Am besten wirkt unsere VR-Schulungsanwendung mit einer VR-Brille! Für das beste mobile-Erlebnis empfehlen wir, die VR Direct-App (Android oder iOS) herunterzuladen, im Suchfeld den Code gkz4e4 einzugeben und die Anwendung dort auszuprobieren.

  • Um mit der VR-Schulung zu beginne, klicken Sie links den Play-Button und anschließend auf den Schriftzug Start.
  • In der eingeblendeten Anleitung entnehmen Sie, wie Sie Aktionen auszuführen können, probieren Sie es aus mit Klick auf den Button mit „Los geht’s!“ sein.
  • Lassen Sie sich nun von Reza durch die VR-Schulung führen und erfahren so mehr über Virtual Reality und 360°-Inhalte.

Wir kreieren Ihre interaktive VR-Schulung!

Natürlich haben wir unsere VR-Schulung nicht nur entwickelt, um Sie mit Informationen rund um das Thema Virtual Reality und 360° zu versorgen. Wir möchten Ihnen damit auch zeigen, wie gut sich Virtual Reality als Lernmedium eignet.

Vorteile von VR-Schulungen:

Mit einer VR-Brille können wir vollständig in den Inhalt eines Mediums eintauchen und sind komplett vom Inhalt umgeben – Ablenkung von außen ist kaum möglich. Dazu kommt die natürlichste Navigation der Welt: Statt zu Scrollen, zu Blättern oder zu Swipen können wir uns wie im echten Leben einfach selbstständig umschauen und so ein möglichst realistisches Schulungs-Szenario erschaffen.

Beim Lernen können wir zwischen Primär- und Sekundärerfahrung unterschieden. Während wir Primärerfahrungen durch reale Begegnungen schaffen, werden Sekundärerfahrungen immer durch ein Medium vermittelt und wirken dadurch weniger intensiv auf unsere Wahrnehmung. Virtual Reality schafft es, die mediale Distanz zu verringern, sodass sich das Erlebnis fast so real wie bei einer Primärerfahrung anfühlt und die Lernwirkung so stärker ausfällt.

Schon Konfuzius sagte: „Tell me and I will forget, show me and I will remember, involve me and I will learn“. Indem Inhalte nicht länger nur passiv konsumiert, sondern der Zuschauer aktiv einbezogen wird, ermöglichen es VR und 360-Grad-Content, besonders aufzufallen und die ungeteilte Aufmerksamkeit des Betrachters zu erregen. Indem Lernende die Umgebung selbstständig und interaktiv erkunden können, wird das Involvement gesteigert und die vermittelten Inhalte bleiben länger im Gedächtnis haften.

VR-Schulungen können unabhängig von Ort und Zeit durchgeführt werden. Die Mitarbeiter können dabei verschiedenste Szenarien erleben. Besonders praktisch: Die VR-Schulung lässt sich beliebig oft wiederholen, sodass sich hier langfristig Schulungskosten reduzieren lassen.

Im Gegensatz zu einer programmierten Virtual-Reality-Anwendung arbeiten wir mit 360°-Bildern oder 360°-Videos und fangen so die Realität vollständig ein. Diese echten Eindrücke steigern das Präsenzgefühl in der virtuellen Welt. Dabei hat der Nutzer im Gegensatz zu einem linearen Video die Möglichkeit, die Handlung zu beeinflussen und Aktion auszulösen.

Sie wollen eine eigene VR-Schulungs-App?

Schreiben Sie uns!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Mehr Informationen zu VR und 360°-Inhalten: