In diesem Jahr haben wir uns für unseren omnia360 Jahresrückblick 2021 etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Denn da Bilder bekanntlich mehr als Worte sagen und (unserer bescheidenen Meinung nach) 360°-Panoramen die Krönung der digitalen Kommunikation sind (siehe auch die Evolution des Bild-Formats), haben wir einen virtuellen X-Mas Showroom konzipiert. Darin präsentiert unser Team ihre persönlichen Projekt-Highlights des vergangenen Geschäftsjahrs:

Die Highlights im omnia360 Team 2021

Mit Klick auf die interaktiven Infopunkten im virtuellen X-Mas Showroom, können Sie in kurzen Videobotschaften unserer Mitarbeiter mehr darüber erfahren, was uns in diesem Jahr besonders bewegt hat. Hier stellen wir die einzelnen Projekte noch einmal näher vor:

Der 3D-Showroom für Uster Technologies

In diesem Jahr hat sich bei uns viel um das Thema virtuelle Messe gedreht: Pandemiebedingt haben zahlreiche Unternehmen nach Lösungen gesucht, mit denen sie digital mit ihren Kunden in Kontakt bleiben und Produktneuheiten präsentieren können. Ein solches Ziel verfolgte auch unser Kunde Uster Technologies. Um internationalen Kund:innen einen virtuellen Messebesuch zu ermöglichen, haben wir einen 3D-Showroom konzipiert, der über die Tätigkeitsfelder und Produktvielfalt von Uster informiert. Von Videobotschaften, über Produktbroschüren bis hin zu 3D-Modelle, die sich via Augmented Reality einfach aus dem virtuellen Raum in die eigene Umgebung platzieren lassen, gibt es einiges zu entdecken – aber schauen Sie doch am besten einfach selbst mal rein: Zum 3D-Showroom von Uster Technologies

Virtueller Messestand Uster

Der virtuelle Messestand für Uster Technologies wurde vollständig in 3D modelliert .

Eine 3D-Tour durch das Kinderhospiz Sternenbrücke

Das eigene Kind zu verlieren – es übersteigt unsere Vorstellungskraft und doch verlangt unser Projekt für das Kinderhospiz Sternenbrücke, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen, dass man am liebsten ganz weit weg schieben möchte. Bei all dem Leid hat der Gedanke jedoch etwas Tröstliches, von einem Ort zu wissen, an dem Betroffene Unterstützung erhalten, die sie in dieser Situation so dringend benötigen und deshalb hat uns diese Zusammenarbeit ganz besonders berührt. Die Corona-Krise machte es dem Hospiz in diesem Jahr leider unmöglich, Besucher:innen zum Tag der offenen Tür zu laden. Aus diesem Grund musste eine Alternative her: Um die Einrichtung virtuell erlebbar zu machen, haben wir einen virtuellen Rundgang produziert, der einen 360°-Einblick in das Haus ermöglicht:

Ein virtueller Terminalrundgang für Contargo

Besonders nervenaufreibend war unser virtueller Terminalrundgang für Contargo. Hier ging es für unsere 360°-Kamera nämlich hoch hinaus. Kein Wunder, dass uns diese Produktion besonders in Erinnerung geblieben ist! Die VR-Anwendung bietet eine tolle Möglichkeit, die Logistik-Prozesse vor Ort hautnah zu erleben, ganz ohne Sicherheitsunterweisung und unabhängig von Ort und Zeit. Und dabei gibt es richtig viel zu entdecken, so bindet contargo die Rhein-Main Region am Industriepark Frankfurt Höchst an die neue Seidenstraße an. Die Anwendung lässt sich nicht nur im Browser erkunden, sondern wurde neulich auch auf der Transport, Logistics & Automation in Antwerpen mit VR-Brillen präsentiert. Und wenn Sie die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens sammeln, können Sie sogar was gewinnen, aber schauen Sie am besten selbst:

360-grad-tour-contargo

In 360°-Videosequenzen können Sie die Mitarbeiter:innen von contargo über das Terminal begleiten

Virtual Recruiting bei der Deutschen Bahn

Besonders faszinierend ist es, mit 360°-Technologie Orte erlebbar zu machen, die sonst nur schwer zugänglich sind. An einen solchen Ort führte uns unser Projekt für die Deutsche Bahn – denn wann bekommt man schon die Gelegenheit, hinter die Kulissen eines ICE-Werks zu blicken? Ziel der virtuellen Tour war es, die unterschiedlichen Ausbildungsberufe der Deutschen Bahn näher vorzustellen und einen realitätsnahen Einblick in die Arbeit im Werk zu gewähren. Über ausgewählte 360°-Standpunkte können potenzielle Bewerber:innen sich virtuell durch die eindrucksvollen Räumlichkeiten bewegen und treffen dabei auf zahlreiche an Kolleg:innen, welche in interaktiven 360°-Videos über ihre Berufe berichten. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Infopunkten zu entdecken, welche zusätzliche Infos bereithalten. Das Projekt zeigt, wie kreativ Virtual Recruiting sein kann und wie Arbeitgeber innovative Marketing-Maßnahmen wie 360°-Medien dafür nutzen können, Talente für sich zu gewinnen!

Ein Premium 3D-Rundgang im Verkehrshaus Luzern

Um einen virtuellen Zugang zu einem realen Ort zu schaffen, digitalisieren wir diesen mit unserer 360°-Kamera. Das führt uns an die verschiedensten Orte – besonders gut gefallen hat es uns in der Schweiz! Dort haben wir die Schweizer Agentur Quade & Zurfluh dabei unterstützt, die Ausstellung “Powerfuel” in die virtuelle Welt zu begleiten. Die Themeninsel befasst sich mit Treibstoffen der Zukunft und kann nun nicht länger nur im Verkehrshaus der Schweiz, sondern auch ganz bequem zu Hause auf dem Bildschirm erlebt werden. Dabei gab es besondere Anforderungen, die wir in einem Premium 3D-Rundgang meistern konnten: So können die multimedialen Inhalte der Ausstellung in vier verschiedenen Sprachen erlebt werden.

Digitale Kulturvermittlung für Lumen + Colours

Das Projekt Lumen+Colours ist ein schönes Beispiel dafür, wie Kunst und Kultur ein Stadtbild prägen und 360°-Einblicke genutzt werden können, diese über die Stadtgrenzen hinaus in die weite Welt zu transportieren. Denn die Stadt Itzehoe ist bei vielen Norddeutschen nicht unbedingt als bunte, kulturell reiche Stadt bekannt. Um diese “Vorurteile” abzubauen, hat der Kulturverein der Stadt das Projekt “Lumen+Colours” ins Leben gerufen! Mit dem Ziel, die Stadt bunter und farbenfroher zu gestalten, wurden die sechs wohl bekanntesten Gebäude Itzehoes mit farbenfrohen Illuminationen angestrahlt! In Zusammenarbeit mit den Einwohner:innen können die Lichter nicht nur live vor Ort bewundert werden, sondern sind auch in der virtuellen Welt erkundbar. Wir durften bei diesem interessanten und etwas anderen Projekt der digitalen Kulturvermittlung mitwirken und die Ergebnisse der Collective Writing Community im Rahmen einer interaktiven 360-Grad-Tour festhalten. Zum Virtual Space Lumen + Colours

360-tour-kultur

Besonders farbenfroh ist das 360-Grad-Kulturprojekt Lumen + Colours

Wir sagen Dankeschön und auf Wiedersehen in 2022

Natürlich sind die vorgestellten Projekte nur ein kleiner Ausschnitt aus unserer Arbeit des vergangenen Jahres und stehen stellvertretend für zahlreiche spannende Herausforderungen, die wir in 2021 wuppen durften. Deshalb möchten wir an dieser Stelle noch einmal Danke sagen! Danke, für das Vertrauen unserer Kund:innen, danke für den Einsatz unseres Teams und danke für Ihre Aufmerksamkeit durch das Lesen in unserem Blog.
Wir wünschen Ihnen ein wunderbares, besinnliches und leckeres Weihnachtsfest und einen grandiosen Jahreswechsel. Auf dass das neue Jahr Gesundheit, Erfolg und ganz besondere Momente für Sie bereithält – wir sind auf jeden Fall schon ganz gespannt, welche VR und 360°-Produktionen auf uns zukommen werden.

Eine Reise in die Vergangenheit