Der Arbeitsplatz ist wohl einer der entscheidendsten Faktoren, wenn es um die Zufriedenheit von Mitarbeiter:innen geht – kein Wunder, schließlich verbringen wir dort einen Großteil unserer Zeit. Im folgenden Beitrag möchten wir eine Möglichkeit vorstellen, den Arbeitsplatz in einen zentralen Wettbewerbsvorteil im Recruiting-Prozess zu verwandeln: Die virtuelle Büro-Tour ist ein ideales Werkzeug, um sich im Rahmen des Employer Branding als offen, innovativ und modern zu positionieren.

Die virtuelle Büro-Tour als Wettbewerbsvorteil im War for Talents

Warum es eine ehrliche Unternehmenskommunikation braucht

Virtuelle-Bürotour

Mit einer virtuellen Büro-Tour dem Bewerber schon frühzeitig Anknüpfungspunkte an das eigene Unternehmen bieten.

Aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels sind Nachwuchstalente aktuell gefragter denn je, nicht ohne Grund wird dabei häufig vom „War of Talents“ gesprochen. Im Wettstreit um die talentiertesten Kandidat:innen rückt der Arbeitsplatz vermehrt in den Fokus der Unternehmenskommunikation, da dieser mittlerweile ein zentrales Entscheidungskriterium geworden ist, wenn es um die Gunst der Talente geht. Kein Wunder, schließlich verbringen wir einen Großteil unserer Arbeitszeit im Büro und wollen uns dort dann auch so wohl wie möglich fühlen. Auch die Ausstattung und Funktionalität spielt hierbei eine immer größere Rolle. Die Pandemie hat uns gezeigt, dass sich die Art und Weise, wie wir miteinander arbeiten, stetig weiterentwickelt und auch Bürokonzepte im Sinne der New-Work-Bewegung hinterfragt werden müssen (siehe auch Mit „New Work“ durch die Corona-Krise). Dem Bedürfnis nach einer ansprechenden Arbeitsatmosphäre, welche den individuellen Bedürfnissen der Belegschaft gerecht wird, kommen deshalb immer mehr Unternehmen nach. Schließlich ist es ganz im eigenen Sinne, zufriedene Mitarbeiter:innen zu beschäftigen, die ihr Leistungspotenzial voll ausschöpfen können.

Um die Beneftis rund um den Arbeitsplatz frühzeitig in die Bewerber:innenkommunikation einzubeziehen, reicht es jedoch längst nicht mehr, die Stellenausschreibung mit den Worten ‚Kickertisch‘ oder ‚Obstkorb‘ zu garnieren, stattdessen treten Virtual Recruting-Maßnahmen in den Fokus. Neue Ideen müssen her, da der Hochglanz-Imagefilm vielmals ausgedient hat, wenn sich die Verheißungen darin nicht erfüllen. Stattdessen ist der Bedarf nach einer ehrlichen und authentischen Kommunikation so hoch wie nie: Es gilt zu zeigen, dass die versprochene Work-Life-Balance auch tatsächlich gelebt wird und das am Ende des Bewerbungsprozesses nicht das graue Großraumbüro mit Legebatterie-Charme wartet.

Die Lösung: Virtueller Rundgang durchs Büro für authentische Eindrücke

Warum den Arbeitsplatz also nicht schon so früh wie möglich in den Recruiting-Prozess einbeziehen? Mit einer virtuellen Büro-Tour können Sie schon vor dem Vorstellungsgespräch Anknüpfungspunkte schaffen und den Bewerber:innen ein realistisches Bild der Arbeitsatmosphäre bieten, welches endlich wieder glaubhaft ist. Auch aus wirtschaftlicher Sicht kann sich das später auszahlen, schließlich kann der Recruting-Prozess oftmals kostspielig werden, wenn die Erwartungshaltung der neuen Kolleg:innen nicht der Realität entspricht und diese das Unternehmen zeitig wieder verlassen.

Aber bevor wir uns nun vollends in der Theorie verlieren, wird es Zeit einmal zu zeigen, wie so eine virtuelle Büro-Tour aussehen kann. Der Hamburger B2B-Marktplatz „Wer liefert was?“ hat freundlicherweise seine Türen virtuell für uns geöffnet und präsentiert sich dabei offen wie nie. Potenzielle Bewerber:innen können sich jede Ecke und jeden Winkel ihres zukünftigen Arbeitsplatzes vorab anschauen und bekommen so einen realitätsnahen Einblick in die Arbeit vor Ort:

(Kleiner Tipp: Der Rundgang wirkt am besten, wenn er im Vollbild-Modus angeschaut wird – klickt dafür auf das Quadrat [ ] in der unteren, rechten Ecke)

Erfahren Sie mehr über virtuelle Büro-Touren

Die virtuelle Büro-Tour bei „Visable“ nutzt die Vorteile der realitätsgetreuen Präsentation von virtuellen Rundgängen, die wohl vielen in erster Linie aus der Immobilien– oder Hotelbranche ein Begriff sind. Doch auch Unternehmen können von unserer professionellen Umsetzung profitieren, um auf das veränderte Konsument:innenverhalten zu reagieren und den Informationsbedarf der Bewerber:innen möglichst vollständig zu stillen. Ob für das Azubi-Recruiting oder zur Gewinnung von High-Potentials, die virtuelle Büro-Tour lässt sich vielseitig nutzen.

Lerne deinen zukünftigen Arbeitsplatz kennen

Auch Tchibo gewährt mit ihrer virtuellen Büro-Tour einen Einblick hinter die Kulissen. Anders als bei Visable wird hierbei jedoch nicht das gesamte Gebäude gezeigt, sondern lediglich ein Bereich vorgestellt. Auch das ist möglich und spart Kosten (Was kostet ein virtueller Rundgang?)! Darüber hinaus können dadurch ausgewählte Abteilungen (wie z.B. Marketing, Sales oder IT) gezielt der gewünschten Zielgruppe vorgestellt werden. Um der eigenen Employer Brand eine noch individuellere Note zu verleihen, hat sich Tchibo außerdem die Infopunkte im Rundgang zu Nutze macht! Diese sprechen die Nutzer:innen, welche sich die Tour online anschauen direkt an und führen sie mit interessanten Fakten zum eigenen Arbeitsplatz, den Gewohnheiten und Benefits vor Ort, durch das Büro.

Eine virtuelle Büro-Tour eignet sich auch sehr gut, um den Blick online auf besondere Unternehmens-Highlights zu lenken. So ist es beispielsweise denkbar nur die Kantine oder andere sehenswerte Bereiche im Rahmen einer 3D-Tour zu präsentieren. Der Campus der OTTO Group verfügt über eine Vielzahl solcher besonderen Orte (ein virtueller Rundgang über den OTTO-Campus)! Ein Augenmerk ist der firmeninterne CoWorking-Space „Collabor8“, den wir für die interne Unternehmenskommunikation gescanned haben und der sich definitiv sehen lassen kann!

Lerne dein zukünftiges Team kennen

Ein virtueller Rundgang kann ebenso dafür genutzt werden, um das zukünftige Team schon einmal vorzustellen. Hier konnten wir bereits ein tolles Beispiel gemeinsam mit Finanzcheck umsetzen: Im Recruiting-Prozess konnte Finanzcheck seine potenziellen Bewerber:innen in der Regel nämlich spätestens mit der Führung durch die Büros in Altona für sich gewinnen, bei der sich die Kandidat:innen selbst davon überzeugen können, dass die offene Teamkultur hier wirklich gelebt wird. Zukünftig kann dies bereits mit Klick auf die Corporate Website geschehen: Dort können Interessierte die geschmückten Flure, das leckere Mittagsbuffet und die sympathischen Kolleg:innen bereits virtuell kennen lernen. Dabei wird nicht nur Wissenswertes über die Unternehmenskultur vermittelt, es gibt auch einzigartige Einblicke in den Arbeitsalltag von einigen Kolleg:innen, die die verschiedenen Unternehmensbereiche in Einzelinterviews vorstellen.

Wir erstellen Ihre Virtuelle Büro-Tour!

Ob 360°-Bürotour oder virtueller Werksrundgang, das Thema 360°-Präsentation ist auch für Sie interessant? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse! Als ausgebildete Medien- und Marketingexpert:innen erstellen wir Ihre virtuelle Büro-Tour ganz nach Ihren Wünschen & Vorstellungen.

Soll zum Beispiel das komplette Büro eingefangen werden, oder gibt es Türen, die lieber verschlossen bleiben sollten? Werden die Mitarbeiter:innen direkt in den Rundgang integriert oder lieber mit Hilfe von Infopunkten nachträglich hinzugeholt? Wie soll der Rundgang später an die Bewerber:innen kommuniziert werden und welche Kanäle stehen dabei zur Verfügung? Wir unterstützen Sie von Anfang an konzeptionell, um das Projekt nach Ihren Anforderungen zu realisieren.

Unser Team hilft Ihnen dabei, auch Ihr Büro in die virtuelle Welt zu begleiten!

Das Konzept für Ihre virtuelle Betriebsführung

Im Rahmen der Umsetzung arbeiten wir mit innovativer 3D-Kameratechnologie, die neben den 360°-Aufnahmen die Büroräume mit Infrarotsensoren erfasst, um so das maßstabsgetreue 3D-Modell zu erzeugen, was ein ganz besonderer Hingucker ist. Wie lange die Aufnahmen vor Ort dauern, hängt von der gewünschten Fläche ab, die auch ein zentraler Indikator für den Preis ist.

Produktion des virtuellen Büro-Rundgangs

Anschließend können Sie Ihren virtuellen Büro-Rundgang mit verschiedenen Features ausstatten. Die Infopunkte sind sicherlich Mittel der Wahl, um den Rundgang mit Text-, Bild-, oder Videoinhalten auszustatten oder mit Hilfe von Storytelling-Elementen Ihre Unternehmensgeschichte zu erzählen.

Distribution der virtuellen Büro-Tour

Nach Abschluss der Postproduktion können Sie Ihre virtuelle Büro-Tour auf Ihrer Unternehmensseite einbinden. Unsere Cloud-Lösung ermöglicht dabei eine einfache und flexible Einbettung via iFrame, den Link können Sie natürlich auch auf anderen Kanälen teilen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihren 360-Grad-Rundgang im Social-Media-Marketing einzusetzen und Ihrer Bürotour zu mehr Erfolg bei Facebook oder Google zu verhelfen. Auch für die Präsentation am Messestand können wir Sie wappnen, indem wir Ihre Bürotour als Virtual-Reality-Rundgang erlebbar machen – gerne beraten wir Sie hierbei auch bei der Wahl der passenden VR-Brille.